Herzkinder Papenburg e.V. .:. Kleine Wunder
describing text for image one













Kleine Wunder





Jona Freimuth: Hoffnung nach der zweiten Herz OP.



Von Geburt an, leidet Jona Freimuth an einer äußerst Seltenden Krankheit Goldenhar- Syndrom, eine angeborene Fehlbildung die eine Deformation der Gesichtszüge verursacht.

Bild von Jona mit Mama Antje

Das Goldenhar- Syndrom begünstigt im schlimmsten Fall eine Erkrankung am Herzen, jedoch litt Jona ausschließlich an der vergleichsweise harmlosen Fehlbildung seiner Gesichtszüge. Als die Ärzte dann bei Jona einen VENTRIKELSEPTUM defekt feststellten, war das ein Herber Schlag für die ganze Familie. Jona hat ein Loch in seiner Herzscheidewand und muß nun doch um sein Leben fürchten.
Gemeinsam durch die schwere Zeit Für seine Eltern steht von Anfang an fest: Sie werden für ihren schwer kranken Sohn kämpfen und ihm während der Zeit der Behandlung als Familie zur Seite stehen. Nachdem Jona im Kinderherzzentrum Schleswig-Holstein aufgenommen wird, beziehen seine Eltern eine Unterkunft im nahegelegenen Ronald McDonald Haus Kiel. Dort sind sie nur wenige Minuten von der Klinik entfernt und können ihrem Sohn zu jeder Tag- und Nachtzeit beistehen.
Während des Aufenthaltes im Ronald McDonald Haus erfahren Jonas Eltern von den anderen Bewohnern und dem Team des Hauses Unterstützung und Verständnis. So viel unerwartete Hilfe ist für die Familie ein großes Glück. Im Ronald McDonald Haus kümmert man sich um ihre alltäglichen Bedürfnisse und hält stets eine Rückzugsmöglichkeit bereit. So ist es Jonas Eltern möglich, sich ganz ihrem kranken Sohn zu widmen.
Geheilt nach der zweiten Operation? Jona muss sich in den kommenden Wochen zahlreichen Operationen unterziehen. Nach seiner ersten Herzoperation in Kiel wird er nach Oldenburg verlegt. Auch dort haben seine Eltern die Möglichkeit, in einem Ronald McDonald Haus in Kliniknähe zu wohnen und ihrem Sohn nahe zu sein. Bald darauf muss Jona wieder nach Kiel: Erst für einen Herzkatheter, danach für eine zweite und vorläufig letzte Herzoperation.
Nach der zweiten Herzoperation ist Jona soweit genesen, dass er wieder nach Hause kann. Die ganze Familie ist froh, dass alles so glücklich verlaufen ist. Noch ist nicht klar, ob eine dritte Operation nötig sein wird, um das Loch im Herz endgültig zu verschließen. Falls es jedoch dazu kommen sollte, können sich Jonas Eltern sicher sein, dass sie im Ronald McDonald Haus Kiel erneut eine starke, hilfsbereite Gemeinschaft und ein Zuhause auf Zeit finden werden.



Möchtest du auch deine Geschichte erzählen? Dann nutze unser Kontaktformular!